Kroatien: Mlini, Dubrovnik

Campingplatz: Camping Kate

Bei Kate parkt ihr in einem verwunschenen Garten und jeder darf sich seinen Lieblingsstellplatz selbst aussuchen. So stehen alle Nachbarn quer verteilt über die Wiese. Es gibt zwei bunte Sanitärhäuschen und eine winzige Kapelle darauf. Ja, das hier könnte wohl ein Friedhof gewesen sein… ?

Doch denken wir uns besser eine andere Geschichte zu der kleinen Kirche aus, die hier mitten unter uns Mobilisten und Zeltern steht und von ausladenden Bäume, Feigen und Weinreben umringt wird. Dahinter gelangt man zu einem Eisentor, durchgehen und links runter die „tausend“ Stufen bis zum Strand an die Promenade spaziert. Es ist bezaubernd schön hier.

An der Uferpromenade legt das Schiffstaxi nach Dubrovnik ab. Einsteigen! Denn dort will die knapp zwei Kilometer lange, komplett erhaltene Altstadtmauer bestiegen werden.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.