Schwäbische Alb: am See Forellen grillen

Könnte ich vier Gourmet-Sterne vergeben, ich würde fünf draus machen.

Dieser Campingplatz ist das, was uns Bullerbüh im TV nur vorgespielt hat. Hier spürt ihr dieses Kribbeln nochmal. Es fühlt sich an wie Sommerferienlager. Der See gehört der Betreiberfamilie Hug, die nebenbei in Fischzucht macht und auf dem ausladenden grünen Hang und Teilen des Uferabschnitts Zelter, Mobilisten und Pfadfindergruppen aufnimmt.

Der Hammerschmiede-See ist ein mit sattem Schilf und dürren Bäumen geschmücktes Kleinod im Nordosten der Schwäbischen Alb. Ein autofreier Uferpfad führt rund um den See herum, in dem ihr schwimmen oder über den ihr mit einem der Ruder- oder Tretboote gondeln könnt. Es gibt Brötchenservice ab morgens halb acht und zudem eine ganz besondere Besonderheit: Der Chef bringt euch auf Bestellung einen eigenen Feuertopf mit der nötigen Portion Holz zum Platz. Darauf legt ihr die dazu gelieferten, fangfrischen Forellen (nach Vorbestellung am Kiosk) und grillt euch euren Abendschmaus wie es einst Tom Sawyer und sein Kumpel Huck am Mississippi vorgemacht haben. Hier steht ihr richtig. Einfach mit dem Mobil frei nach Wohlsein direkt ans Ufer parken und schon kehrt das Glück in die mobile Stube ein.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.